Unser Schulungsansatz

 Eine gute Unterweisung wird wegen der immer weiter fortschreitenden Technisierung extrem wichtig. Ein einzelner Mitarbeiter muss die Arbeitsabläufe im Betrieb gut kennen, um keine Gefahr für sich oder andere zu darzustellen. Denn eine Maschine kann immer nur so gut sein, wie der, der sie bedient.

Unsere Unterweisungen laufen daher in fünf Schritten ab

1. Ein Mitarbeiter bekommt von Ihnen einen individuellen Zugang zu unserer Plattform.

2. Sie teilen dem Mitarbeiter mit, welche Unterweisungen er für seine Tätigkeit absolvieren muss.

3. Der Mitarbeiter absolviert unseren Kurs. Dies kann zu jeder Tageszeit, also rund um die Uhr geschehen. So können Leerläufe sinnvoll gefüllt werden und der Mitarbeiter ist in den Stoßzeiten voll einsatzfähig.

4. Während er dies tut, kann er sich bei praxisbezogenen Fragen an einen von Ihnen bestimmten Fachmann in Ihrem Unternehmen, in der Regel den Vorgesetzten, wenden.

5. Nach Abschluss des Kurses und wenn alle Fragen geklärt sind, absolviert der Mitarbeiter einen Test. Danach bekommt er ein Zertifikat ausgestellt, welches er Ihnen vorlegt. Wenn er das von Ihnen geforderte Ergebnis erzielt hat, ist die Unterweisung abgeschlossen. Das Zertifikat dient dann als Dokumentation der absolvierten Unterweisung.